Vereinsreisen/Anlässe

Vereinsreise 2018

Eine muntere Gruppe von Mitgliedern der Theatergesellschaft Niederbuchsiten machte sich am 25. August 2018 bei kühlen Temperaturen auf den Weg nach Basel. Schon bald nach dem Belchentunnel in Sissach stärkten man sich mit einem kleinen Frühstück. In Basel angekommen gings zu Fuss Richtung Spalenberg wo uns Salomè Jantz und  David Bröckelmann  im Theater Fauteuil erwarteten. Sie führten uns durch die Gemäuer, vor und hinter die Kulissen des kleinen schmucken Theaters. Sie inszenierten eine Zeitreise so bildhaft dass wir uns direkt in die verschiedenen Jahrhunderte versetzt fühlten und den stetigen Wechsel der Besitzer Bildhaft vorstellen konnten.

Beim Verlassen des Theaters spannten wir dann unsere Regenschirme auf und nutzten die verbleibende Zeit um etwas in den Gassen von Basel zu flanieren. Über den Märt- Münster- und Barfüsserplatz gings dann über den Leonards- Heu- und Spalenberg weiter bis zur Universität wo uns der Bus schon erwarte.

Wir passierten die Grenze und fanden uns bald in Deutschland wieder. Unser Weg führte uns nach Kandern wo uns ein Dampfzüglein erwartete. Während der gut einstündigen Fahrt, durfte wer wollte dem Lokomotivführer in der Lok über die Schulter schauen. Eindrücklich wieviel Material und Arbeit nötig sind um so ein Dampfzug zum rollen zu bringen.

Der Zug führte uns zurück Richtung Basel nach Haltingen(D). Nach einem kurzen Fussmarsch erreichten wir die Winzergenossenschaft Haltingen, wo wir mit einem Willkomensschluck empfangen wurden.  Nach  einem feinen Mittagessen in Form von Fleisch/Käseplatten und dazu verschiedene Weine aus der eigenen Produktion, wurde uns der Werdegangs von der Rebe bis zum Wein erklärt und alle dazu nötigen Behälter und Maschinen gezeigt.

Nachdem kräftig Wein eingekauft wurde, nahmen alle die, die gut zu Fuss waren eine kleine Wanderung durch die Rebberge bis zur Tullingerhöhe in Angriff. Hier begegneten wir den zum Teil schon reifen Trauben aus denen der vorher degustierte Wein gemacht wird. Oben angekommen hatten wir einen herrlichen Blick auf Basel und Umgebung.

Alle wieder vereint im Bus, brachte uns dieser nach Birsfelden ins Restaurant Waldhaus. Mit einem feinen Nachtessen mit Dessert liessen wir den Tag ausklingen und wurden anschliessend wieder ins Gäu zurück chauffiert.

***************************************************************************************************

Veteranenehrung Muotathal

 

***************************************************************************************************

Vereinsreise 2017: Elsass ist eine Reise wert!

Unsere diesjährige 2-tägige Theater-Vereinsreise führte uns ins wunderschöne Elsass. Nach dem obligatorischen Kaffee-/ und Gipfelihalt trafen wir um 10:30h in Colmar ein. Wow!! Diese Häuser in allen Farben, Grössen und so schön mit Blumen geschmückt … wir kamen kaum aus dem Staunen heraus. Den kurzen, freien Aufenthalt in der Altstadt genossen wir mit „Lädele“ oder einem Apèro. Das Mittagessen ging „très vite“, denn das nächste schöne Städtchen wartete bereits auf uns. Strasbourg hiess die nächste Stadt. Nach dem Einchecken in unserem Hotel marschierten wir los zum Bootssteg. Während einer 1-stündigen Bootstour auf dem Ill erfuhren wir sehr viel über Strassbourg und ihre Menschen. Anschliessend blieb uns, bis zum sehr feinen Abendessen im Maison Kammerzell, Zeit zur freien Verfügung. Mit gefüllten Bäuchen gingen anschliessend einige Mitglieder noch los um das Nachtleben zu erkunden.
Weil am Sonntag auch einiges auf unserem Programm stand, hiess es früh aufstehen. Um 9:00h begrüsste uns bereits unsere Stadtführerin vor dem Hotel. Während einer Tour durch „Petit France“ und der Altstadt, erfuhren wir noch mehr über Strasbourg. Auch Heute wurden wieder sehr viele Fotos von dieser einzigartigen Kulisse geknipst. Der nächste Halt unserer Reise führte uns nach Ribauvillé wo wir unser Mittagessen einnahmen. Die letzte „destination“ war in Riquewihr. Riquewihr sei die „plus beaux village de France“ (schönstes Dorf von Frankreich!). Das stimmt! An diesem Dorf konnten wir uns kaum satt sehen! Leider hiess es bereits um 16:00h Abschied nehmen von diesem malerischen Dorf! Auf der Heimreise nach Niederbuchsiten wurde diskutiert, geschlafen oder „Stadt- Land – Fluss“ gespielt. Um 18:00h verabschiedeten sich 30 Mitglieder der Theatergesellschaft, mit sehr schönen Erlebnisse und guten, lustigen und interessanten Gespräche im Rucksack, voneinander.

***************************************************************************************************

20160827_11172020160827_111841

Vereinsreise 2016: Was für ein wunderbarer Tag!

Herrliches sonniges Wetter, Herrliches sonniges Wetter, interessante und witzige Gespräche, ein feines Pick-Nick aus dem Rucksack, inklusive Wanderung nach Mass und anschliessendem Tellerservice, alles war an diesem Tag vorhanden…

Am Samstag 27. August, kurz nach 8:00 Uhr fuhr eine Gruppe von 36 Mitglieder der Theatergesellschaft Niederbuchsiten Richtung Luzern los. Den vielen Leuten auf dem Schiff konnten wir dank unserer Reservierung in der 1. Klasse entfliehen. Wir genossen auf dem Schiff einen 20160827_113305Kaffee mit Gipfeli und anschliessend auf dem Deck die gute Aussicht! Schlag auf Schlag ging es weiter zum nächsten speziellen Verkehrsmittel. Mit der ältesten Zahnradbahn fuhren wir von Vitznau hinauf Richtung Rigi. Was für eine herrliche Aussicht! Von diesem Zeitpunkt an, durfte jedes Mitglied selber entscheiden wann und wo es aussteigen möchte, und wie es den Nachmittag verbringen wollte. So wanderten einige die Rigi ein Stück hinauf, andere hinunter und wieder einige verbrachten den Nachmittag mit dem „dolce far niente“. Jeder nach seinem eigenen Gusto. Um 17:15h traf man sich wieder bei der Zahnradbahn in Rigi Kaltbad. Gemeinsam ging es talwärts. Während dieser Zeit wurde ausgetauscht was jeder an diesem Nachmittag erlebt hatte. Diese schöne Reise wurde mit einem anschliessend sehr feinen Abendessen im Restaurant Vogelsang in Eich abgerundet. Auch hier ging der Gesprächsstoff nicht aus. Erst im Car auf der Heimfahrt um 21:15h wurde es dann etwas stiller…..

20160827_12362020160827_100735

20160827_162536

IMG_4185

img_4190

 

 

 

20160827_114205

 

 

 

img_4188

***************************************************************************************************

Vereinsreise 2015

Unsere Reise führte uns am 15. August 2015 nach Thun. Voller Spannung und Vorfreude machte sich eine muntere SchFoto Romeo und Juliaar auf den Weg an die Thuner Seespiele. Bei zwischenzeitlich heftigen Regengüssen brachte uns der Chauffeur sicher ans Ziel. Auf dem Festgelände konnte sich jeder und jede nach seinem Gusto verköstigen. Dem Wetter entsprechend waren die warmen, trockenen Innen-Sitzplätze sehr gefragt! Endlich ging die Vorstellung los. Ausgestattet mit einer Regenpelerine, gesponsert von den Thuner Seespielen (bzw. Coop) genossen wir bei mehr oder weniger heftigem Regen die tragische Liebesgeschichte „Romeo und Julia“. Gebannt verfolgten wir die Geschichte. Es war sehr spannend, die SchauspielerInnen Profis und das Bühnenbild fantastisch. Ein riesiges Kompliment an die Schauspieler/Innen, die dem Regen zum Trotz, bis zuletzt durchgehalten haben!  Zu später Stunde war wohl jedes froh, wieder im warmen und trockenen Car nach Hause fahren zu können.

***************************************************************************************************

Vereinsreise 2012: Ausflug ins schöne Appenzellerland

***************************************************************************************************

Vereinsreise 2011: 3-Tagesausflug nach München

***************************************************************************************************